Getränke Lieferservice München seit 1986

Tägl. Lieferung in München und Umgebung für Firmen/Messe/Privat/Veranstaltungen

Belieferung ab 2 Kisten kostenlos. Bei Erstbestellung 2Fl*Prosecco Piccolo gratis! oder 2Fl Schneider Weizen 0,5l
Bestellung bis 16:00 für nächsten Tag oder nach Wunsch. Getränke Zustellung für München

Belieferung ab 2 Kisten kostenlos. Bei Erstbestellung 2Fl*Prosecco Piccolo gratis! oder 2Fl Schneider Weizen 0,5l
Bestellung bis 16:00 für nächsten Tag oder nach Wunsch. Getränke Zustellung für München
  • Wildbräu Grafing Helles 20*0,5l

Die Geschichte des Brauwesens in Grafing reicht schriftlich bezeugt bis in die erste Hälfte des 16. Jahrhunderts zurück. Die vier ursprünglichen Brauereien Grafings: das Walcherbräu, Kasperlbräu, Reiterbräu und Grandauerbräu blieben oft über Generationen in Familienbesitz. 1843 wurde das Kasperlbräu an Korbinian Wild, einem Brauersohn aus Aibling und Namensgeber des heutigen Wildbräu, übergeben. 1857 erwarb Georg Schlederer, ein Privatier aus München, das Reiterbräu und vereinte durch die Heirat mit der Wildbräu- Tochter Amalie im Jahr 1892 und der Übernahme des Heckerbräu, drei der vier Grafinger Brauerein unter dem Namen Wildbräu. 1993 wurde auch das Grandauerbräu ein Teil der Familienbrauerei. HEUTZUTAGE Als Max Josef Schlederer 2015 überraschend starb, übernahm zuerst seine Frau, Dr. Swantje Schlederer, die Geschäftsführung des Wildbräus. Nachdem ihr gemeinsamer Sohn Gregor das Studium der Brau- und Getränketechnologie in Weihenstephan, sowie ein Traineeship bei Anhäuser-Busch absolviert hatte, übernahm er Anfang 2018 in der 7. Generation die Geschäftsführung des Wildbräus. Unter dessen Leitung geht das Wildbräu zu seinen Wurzeln zurück und nimmt das ursprüngliche Wappen, den Wildbräubären, an. Unter dem Motto „Wild und Urbayerisch” wollen wir uns vermehrt auf die Heimat konzentrieren und auch Biere ganz nach dieser Philosophie brauen.
Inhalt: 20*0,5l ( 1.53 € / Liter)
Netto: 15.28 €
MwSt (16%): 2.44 €
17.72 €
inkl. 16 % MwSt.
zzgl. Pfand 3.60 €

Detailinfo

Die Geschichte des Brauwesens in Grafing reicht schriftlich bezeugt bis in die erste Hälfte des 16. Jahrhunderts zurück. Die vier ursprünglichen Brauereien Grafings: das Walcherbräu, Kasperlbräu, Reiterbräu und Grandauerbräu blieben oft über Generationen in Familienbesitz. 1843 wurde das Kasperlbräu an Korbinian Wild, einem Brauersohn aus Aibling und Namensgeber des heutigen Wildbräu, übergeben. 1857 erwarb Georg Schlederer, ein Privatier aus München, das Reiterbräu und vereinte durch die Heirat mit der Wildbräu- Tochter Amalie im Jahr 1892 und der Übernahme des Heckerbräu, drei der vier Grafinger Brauerein unter dem Namen Wildbräu. 1993 wurde auch das Grandauerbräu ein Teil der Familienbrauerei. HEUTZUTAGE Als Max Josef Schlederer 2015 überraschend starb, übernahm zuerst seine Frau, Dr. Swantje Schlederer, die Geschäftsführung des Wildbräus. Nachdem ihr gemeinsamer Sohn Gregor das Studium der Brau- und Getränketechnologie in Weihenstephan, sowie ein Traineeship bei Anhäuser-Busch absolviert hatte, übernahm er Anfang 2018 in der 7. Generation die Geschäftsführung des Wildbräus. Unter dessen Leitung geht das Wildbräu zu seinen Wurzeln zurück und nimmt das ursprüngliche Wappen, den Wildbräubären, an. Unter dem Motto „Wild und Urbayerisch” wollen wir uns vermehrt auf die Heimat konzentrieren und auch Biere ganz nach dieser Philosophie brauen.

Bewertungen

Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel!
Name
Bitte Kommentar schreiben
Bewertung für Produkt

Kostenfreier Newsletter abonnieren

©2020 Alpha Getränke Service. Alle Rechte vorbehalten